SharePoint 2010 Performance – Gedanken zur Performance-Analyse und Performance-Monitoring

Nachdem ich gerade mit großem Interesse die “10 Tipps die SharePoint-Performance zu optimieren” von Fabian Moritz gelesen habe und leider die Kommentar-Funktion des SharePoint-Advent-Blogs deaktiviert ist, schreibe ich meine Gedanken hierzu in meinem Blog zusammen.

Die Performance in einer SharePoint-Farm zu optimieren ist ein Herausforderung, welche man systematisch betrachten sollte. Joel Oleson hat dazu eine Must-Read-Präsentation veröffentlich, die zeigt, dass es viele zu berücksichtigende Perspektiven in einer SharePoint-Farm gibt. Aus Performance-Sicht könnte man nun diese Perspektiven bspw. durch folgende triviale Fragen näher beleuchten:

  • Wie misst man die Performance einer SharePoint-Farm?
  • Welche Kennzahlen sollte man messen?
  • Wie wertet man die gemessenen Kennzahlen aus?
  • In welcher Regelmäßigkeit sollte eine Performance-Analyse durchgeführt werden? (Stichwort: Performance-Monitoring)

oder

oder

Wichtig ist meiner Meinung, dass man die Architektur und Funktionsweise einer SharePoint-Farm in seiner Gesamtheit versteht. In einer Standard-Konfiguration  einer SharePoint-Farm ist die oberste Priorität, dass sie fehlerfrei läuft (was oft schon herausfordernd genug ist ;-)). Erst nachfolgend sollte auch das Thema Performance-Optimierung betrachtet werden.

Fazit: SharePoint 2010 + Performance = Ein sehr spannendes Thema!

Dieser Beitrag wurde unter Microsoft, SharePoint 2010, Webseitenoptimierung abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf SharePoint 2010 Performance – Gedanken zur Performance-Analyse und Performance-Monitoring

  1. Hallo Axel,

    danke für den Hinweis haben das Problem mit den Kommentaren behoben.

    Michael

  2. Axel sagt:

    Die Firma Quest hat die “The Top Five Performance Killers in SharePoint Storage” in einem kostenfreien PDF zusammengefasst. Für den Datenbank-Blickwinkel ein guter Einstieg.

  3. Axel sagt:

    Ein meiner Meinung nach sehr gelungenen Beitrag zum Thema “SharePoint Monitoring and Troubleshooting” hat der Niederländer Donald Hessing (MCM) im März diesen Jahres veröffentlicht. Der Fokus liegt zwar auf Performance, aber dies ist ja ein valider Ansatz, um Troubleshooting zu betreiben. (Den anderen Ansatz verfolge ich gerade im Blogbeitrag “Monitoring-Tools zum Troubleshooting”)

  4. Axel sagt:

    Tobias Wolter schreibt seit einigen Monaten an einer Reihe recht detaillierter Performance-Betrachtungen (Was beeinflusst die SharePoint Performance). – Lesenswert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>